Last Minute
Angebote
 |
Check-in Anreisedatum
Check-out Abreisedatum
Personen 2 Personen
  • 1 Person
  • 2 Personen
  • 3 Personen
  • 4 Personen
  • 5 Personen
  • 6 Personen
  • 7 Personen
  • 8 Personen

Geschichte

Des Alpvita Piz Tasna in Ischgl

Wir, als Familie Salner sind sehr stolz zu behaupten, dass bei uns bereits die dritte Generation im Hotel mitwirkt. Als Familienbetrieb lassen wir unseren Gästen die Herzlichkeit und Tiroler Gastfreundschaft vom ersten Augenblick an spüren. Bei uns steht individuelle Gästebetreuung mit viel Herzlichkeit von Beginn an, an erster Stelle. Gerne lassen wir Sie Einblicken in die Geschichte unseres Alpvita Piz Tasna in Ischgl.

Ihre Michaela mit Roland, Michelle und Alina

Ein Berg - Eine Vision

 

Eine von Franz geführte Skitour auf den wunderschönen Berg ‚Piz Tasna‘, mit einer 80-jährigen Adeligen aus Großbritannien war schließlich der Berg, der Franz so imponierte und somit auch auschlaggebend für den Namen des Hauses war. Der Piz Tasna ist ein 3179 m hoher Berggipfel, der sich ca. 3 Stunden von der Heidelbergerhütte in der Silvretta entfernt befindet.

1963

Der Aufbau

Aufbau eines kleinen Hauses mit Grillrestaurant und 3 Gästezimmer von Ingrid und Franz Salner. Die Gästezimmer waren bereits mit einer Warmwasserdusche ausgestattet. Nur die Toilette war noch am Gang zu finden.

Ein Bergführer und Schilehrer aus Leidenschaft

Franz war hauptberuflich als staatlich geprüfter Berg- und Schiführer sowie auch staatlich geprüfter Schilehrer tätig.
Somit führte Ingrid den Betrieb – von der Küche bis zu den Reservationen, die damals noch per Post versendet wurden.

1974

Der erste ‚Dj‘ von Ischgl

Jeden Abend, wenn Franz von der Piste kam, verfolgte er eine weitere Leidenschaft - die Unterhaltung der Gäste. Im Grillrestaurant beim Platten auflegen fand man den Franz, der seine Gäste sowie auch die Einheimischen von Ischgl begeisterte – sozusagen der erste ‚DJ‘ in Ischgl.

In der Zwischenzweit wuchsen auch ihre beiden Kinder Günter und Roland heran. Das Grillrestaurant mit gebauter Showküche und Musikbar war ein Renner. Ingrid und Franz schätzten sich glücklich, dadurch weitere 20 Gästezimmer auszubauen.

Ein Bergführer und Schilehrer aus Leidenschaft – die nächste Generation

Auch Roland tat es seinem Papa gleich. Schon mit 18 Jahren begann er die Ausbildung zum staatlich geprüften Berg- und Schiführer sowie staatlich geprüften Schilehrer. Im Hotel half er schon seit klein auf fleißig mit. Somit war er nach seiner Ausbildung untertags auf der Piste unterwegs und zum Abendgeschäft wieder im Hotel. War er einmal früher mit seinen Schikursen fertig, war der nächste Weg nicht ins Tal, sondern auf den nächsten Berggipfel, der sich noch vor dem Abendgeschäft ausging. Bis heute ist Roland ein renommierter Schi- und Rennfahrer, der sich immer noch auf zahlreichen Rennen und Bergführerweltmeisterschaften mit den besten Rennfahrern vergleichen lässt.

1993

Der letzte Umbau für Ingrid & Franz

Ein erneuter großer Zubau der Wellnessanlage mit Modernisierung des ganzen Hotels wurde vorgenommen. Viele Stammgäste lassen seit jeher das Piz Tasna für sich sprechen.

1996

Die nächste(n) Generation(en)

  • Roland und Michaela übernahmen mit viel Motivation und Vorfreude auf die kommenden Jahre das Hotel Piz Tasna.
  • Die erste Tochter Michelle wurde geboren und ließ das Glück noch höher steigen.
  • Ingrid und Franz, geprägt von ihrer Leidenschaft waren auch weiterhin sehr präsent im Betrieb.

ab 1996

Franz & seine Erzählungen

Wir haben uns sagen lassen, dass wenn der Franz am Abend an seinem Stammplatz an der Bar saß, rissen sich unsere Gäste, den nähesten Platz neben unserem ‚Neni‘ zu ergattern, um seinen Geschichten stundenlang zuzuhören. Denn erzählen von Früher, das konnte er bis zuletzt.‘ Michaela und Roland

1997

Modernisierungen

  • 1997 fanden weitere Modernisierungsumbauten statt.
  • Im Laufe der nächsten Jahre kam auch die zweite Tochter Alina zur Welt ließ das Familienglück zur Gänze vollkommen sein und niemals Langeweile im Hotel aufkommen.

2008

bis heute

Eine komplette Sanierung des Hotels inklusive Eingangsbereich, Tiefgaragen und Zimmer wurde dann im Jahre 2008 verrichtet. In diesem Jahr kam der Name ‚Alpvita‘ zum Hotelnamen dazu – der dem Haus das Leben der Alpen gleichbringt. Beide Töchter des Hauses besuchten Tourismusschulen und Michelle ist bereits im Betrieb tätig. Zusammen mit der ganzen Familie, wird das Hotel stets auf dem neusten Stand gehalten und mit viel Familiärer Atmosphäre und Freundlichkeit umrundet – das auch viele Stammgäste von sich sprechen lässt. Das Hotel Alpvita Piz Tasna mit 32 Zimmern ist im modernen Traditionsstil ausgestattet und bietet durch den Alpin-Wellnessbereich und der hochwertigen Kulinarik ein vielfältiges Genussangebot.

Alpvita Piz Tasna Ischgl